Zurück

Reibungskoeffizient und weitere Funktionen (Version 1.3.0.0)

Reibungskoeffizient Base On Updates

Eingabe des Reibungskoeffizienten geändert

Die Eingabe des Wertes für den Reibungskoeffizienten hat sich mit dem automatisch aufgespielten Update verändert und ist ab jetzt ein Feld, das ausgefüllt werden muss.

Die Lagesicherheit eines durchdringungsfreien Montagesystems wird durch das Eigengewicht, Modulgewicht und zusätzlichen Ballast erreicht. Voraussetzung für eine Montage ist also, dass das Gebäude genügend Traglastreserven hat sowie der Dachaufbau entsprechend geeignet ist. Ein maßgeblicher Einfluss auf die Lagesicherheit dieser Bauform ist das Zusammenspiel zwischen Dachhaut und der Bautenschutzmatte des Montagesystems, das durch den Reibbeiwert/Reibungskoeffizienten beschrieben wird.

Im Video erfahren Sie alles Wichtige zum Reibungskoeffizienten.

Sie finden das Video zusätzlich auch im „Hilfe“-Bereich in Base On.

Der Reibungskoeffizient (Formelzeichen µ) ist ein dimensionsloses Maß für die Reibungskraft im Verhältnis zur Anpresskraft zwischen zwei Körpern.

Weitere neue Funktionen

SpeedRail Portrait-Montage

Portrait SpeedRail

Ab jetzt können Sie die Portrait-Montage des SpeedRail Systems in Base On planen.

Wählen Sie hierzu SpeedRail im Eingabefeld des Bereiches „Modulfelder“ aus.

Modulklemmen Base On

Auswahl der Modulklemmen

Außerdem gibt es im Bereich „Entwurf“ die Möglichkeit, die entsprechende Modulklemme und die gewünschte Farbe auszuwählen.

Einzelne Module

Markierung einzeln stehender Module

Werden versehentlich einzeln stehende Module geplant, werden Ihnen diese im Bereich „Entwurf“ rot angezeigt, damit Sie diese direkt korrigieren können.

Aussteifungsporter

Aussteifungs-Porter

Der „Aussteifungs-Porter“ wird im abschließenden Bericht deutlicher gekennzeichnet und in der Legende aufgeführt.

Zurück

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen eine bessere Benutzererfahrung zu bieten. Weitere Informationen