Zurück

Saniertes Dach bekommt S-Dome Small System

Referenz S-Dome Small System
Nach der Dachsanierung wurde die PV-Anlage mit dem S-Dome Small System errichtet (Quelle: Solar Sky GmbH).

Wissenswertes zur Anlage

  • Gebaut: März 2018
  • Standort: Ludwigsau-Ersrode, Deutschland
  • Leistung: 29,97 kWp
  • Inbetriebnahme: März 2018
  • Nutzung des Stroms: Eigenverbrauch
  • System: S-Dome Small
  • Modulanzahl: 111 Module
  • Dacheindeckung: Trapezblech mit 0,75 mm Stärke
  • Dachneigung: 3° + 10° Aufständerung
  • Partner: Solar Sky GmbH
Referenz S-Dome Small, Deutschland

Erzeugter Strom wird für den Eigenverbrauch eingesetzt

Die PV-Anlage mit 111 Solarmodulen und einem Wechselrichter erzeugt eine Leistung von 29,97 kWp und vermeidet damit 16.413 kg/Jahr an CO2-Emissionen. 

In 9 Tagen komplettes Dach erneuert

Logo Solar Sky

 

„Zuerst haben wir das Dach erneuert mit einem 0,75 Millimeter starken Trapezblech, um dann eine PV-Anlage zu montieren. Die im März 2018 errichtete Anlage konnte nach nur 9 Tagen angeschlossen werden. Die Betreuung durch das K2-Team hat von der Planung bis hin zur Unterstützung bei der Montage super geklappt. Bei diesem Projekt hat sich unsere 20-jährige Erfahrung im Bereich der Solarenergie als auch das Know-how aus über 90 Jahren in der Baubranche ausgezahlt,“ sagt Erik U. Oberänder, Projektverantwortlicher Solar Sky GmbH.

 

 

„Das S-Dome Small System ist gerade auf Trapezblechdächern geeignet, auf denen eine zusätzliche Aufständerung erreicht und auf dem die Anlage hochsickenparallel befestigt werden soll. Die Anlage hat einen effektiven Aufständerungswinkel von 13°, statt 3° ohne das Dome System. Dadurch steigert sich die Leistungsfähigkeit und die Selbstreinigung der Module,“ so Axel Klett von K2 Systems. Axel Klett unterstützt das K2 Team seit Anfang des Jahres tatkräftig und betreut das Gebiet Norddeutschland. 

 

Referenz S-Dome Small, Deutschland

Anlage mit liegenden Solarmodulen

Die 111 Module sind liegend ausgelegt und an der langen Seite geklemmt. Die FlexClamp small Klemme sorgt für den entsprechenden Halt zwischen Modulrahmen und Unterkonstruktion.

Das Montagesystem besteht aus der MultiRail, die mit Bohrschrauben hochsickenparallel befestigt wird.

 

Auf die MultiRail wird der Dome S1000 small gelegt, der durch zwei MK2 Einlegemuttern montiert wird. Auch der Dome SD wird durch eine MK2 und eine Zylinderschraube fixiert.

 

Unser Team unterstützt auch Sie gerne bei Ihrem nächsten Projekt. Rufen Sie uns einfach an!

Zurück

Zurück

?>
Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen eine bessere Benutzererfahrung zu bieten. Weitere Informationen