Zurück

Dome 6 mit Langschienen besonders effizient bei Großprojekten

Kurz und kompakt: Alle Neuigkeiten im Überblick

Matthias Rentschler, Leiter Produkt­manage­ment, zeigt Ihnen alle Optimierungen rund um Dome 6 und Dome V:

Jetzt schon bei Ihrer Planung in K2 Base wählen und ab September beziehen!

Ab sofort können Sie das S- und D-Dome 6 System in der Software K2 Base auch als Langschienen-Version planen. Die Erweiterung ist ab September verfügbar.

Wählen Sie dazu entsprechend bei der Systemauswahl im Reiter „Entwurf“ zwischen Dome 6 als klassisch vormontiertes System und unmontiertes System mit Langschienen aus.

Das K2-Baukastenprinzip

Die unmontierte, kostensensitivere Langschienen-Version eignet sich durch seine hohe Flexibilität bei der Installation vor allem bei Großprojekten und in Ländern mit niedrigen Lohnkosten.

 

Zum Einsatz kommen nur bekannte Komponenten, wie die SpeedRail Schiene mit 4,40 bzw. 5,50 Meter oder der Schienenverbinder FlatConnector aus dem Dome Classic Portfolio. Die Mat S sorgt für einen hohen Reibungs­koeffizienten. Und die Base Plate ist in der Langschienen-Version obsolet.

 

Der Dome 6 Peak wird durch den baugleichen Peak (neue Artikelnummer: 2004125) ersetzt und hat jetzt zusätzlich ein Loch für die Montage der unmontierten Version in der Schiene mit einer MK2. Sowohl die klassisch vormontierte als auch die neue unmontierte Version nutzen diesen optimierten Dome 6 Peak, weshalb Sie unserem Baukastenprinzip entsprechend insgesamt keine neuen Komponenten benötigen.

Dome 6 ersetzt Dome V System, Dome V wird eingestellt

Dome 6 ersetzt Dome V

Mit der Erweiterung erfüllt das Dome 6 System alle Funktionalitäten seines Vorgängersystems Dome V.


Daher laufen das S- und D-Dome V im September 2021 aus. Steigen Sie jetzt um und profitieren von der Einsparung sowie dem geringeren Aufwand und Lagerbedarf!

 
 

Zurück

Zurück