K2 Systems eröffnet neuen Standort in Spanien

24 Januar 2024 Updates: Unternehmen

Innovation und Expansion

Dies sind die treibenden Kräfte, die das Unternehmen veranlasst haben, Valencia als elften internationalen Standort des Unternehmens zu eröffnen.

Diese Expansion stärkt die europäische Präsenz von K2 und unterstreicht gleichzeitig sein Engagement für Nachhaltigkeit.

„Bei K2 lieben wir Herausforderungen. Wir wollen stets über uns hinauswachsen, um den Kunden effiziente Lösungen gepaart mit einer guten technischen Unterstützung zu bieten. Mit einem größeren Team können wir dies nun noch besser im spanischen Markt leisten“, sagt Miguel Gimenez.

Der Country Manager für Spanien und Portugal ergänzt: „Mit der Eröffnung unseres Standorts in Valencia beginnt für uns ein neues Kapitel. Wir freuen uns darauf, unsere Expertise den Kunden und Händlern nun persönlich zur Verfügung stellen zu können und unsere Position in diesem dynamischen und wachstumsstarken Markt zu festigen.“

Spanisches Solar Valley in Valencia durch K2-Standort

Als Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in der Solarbranche ist es für K2 Systems von entscheidender Bedeutung, mit der Eröffnung des neuen spanischen Standorts seine internationale Präsenz zu stärken und den PV-Markt in Spanien mit konstantem Service und Support zu bedienen. Der neue Standort ist auch wichtig im Sinne der Kundennähe sowie der kontinuierlichen Bereitstellung von hervorragenden Produkten vor Ort in Spanien.

Das neue Büro im hochtechnologischen Geminis Center befindet sich im modernen Geschäftsviertel von Valencia und in unmittelbarer Nähe zu zwei Wahrzeichen der Stadt: dem Kongresspalast, der nur hundert Meter vom K2-Standort entfernt ist, sowie der Messe.

Bringen wir Schwung in die Energiewende!

„Gerade in diesem Jahr erwarten wir ein großes Wachstum im Gewerbe- und Wohnbereich. Aufgrund der in Spanien am häufigsten vorkommenden Dächer mit Trapezblech und Ziegel oder Flachdach sind für spanische Kunden vor allem MultiRail, SolidRail und der Dome 6 Allrounder interessant. Auch die neuen Freilandsysteme werden für den spanischen Markt relevant sein. Mit diesen K2-Lösungen werden wir Photovoltaikprojekte mit bis zu 15 Megawatt Leistung realisieren können“, ist Miguel Giménez überzeugt.

Große Ziele für die spanische Energieerzeugung

Nach Angaben des spanischen Beratungsunternehmens Andersen hat Spanien angesichts des Klimawandels, der mehr denn je Anlass zu großer Sorge um die Zukunft gibt, neue Maßnahmen zur verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien eingeführt, um die Energiewende im Land zu beschleunigen.

„Die spanische Regierung geht davon aus, dass bis 2030 mehr als 80 Prozent des Stromverbrauchs auf erneuerbare Energien entfallen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden auf Regierungsebene im Einklang mit der europäischen Politik mehrere Anreize geschaffen, um die Nutzung erneuerbarer Energien zu verbreiten und damit die Energieeffizienz zu verbessern. Der Bau von Windparks, die Installation von Photovoltaikanlagen, direkte Hilfsprogramme, Subventionen und steuerliche Anreize für Unternehmen und Privatpersonen sind einige der Maßnahmen, die Spanien ergriffen hat, um den Übergang zu einem vollständig grünen Land zu beschleunigen.“

Mehr erfahren


 

In der Veröffentlichung der Europäischen Kommission heißt es: „Spanien ist bereits auf dem Weg zur Dekarbonisierung. Es wurden und werden weiterhin regulatorische und steuerliche Maßnahmen vorgeschlagen, um den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu beschleunigen. Wir können diesen Prozess der Energiewende fortsetzen, bei dem die autonomen Gemeinschaften und die lokalen Behörden eine Schlüsselrolle spielen […]“.

Mehr erfahren


 

„Die Ziele im nationalen Energie- und Klimaplan Spaniens sowie der Erfolg des nationalen Solarenergiemarktes erfordern Spitzenleistungen von allen Beteiligten. Mit anderen Worten: Unser Ziel ist es, die Herausforderungen zu meistern, um das Solar-Ökosystem aufrechtzuerhalten, das Spanien nicht nur zu einem der beiden größten Märkte in Europa, sondern auch zu einem der zehn größten Märkte der Welt gemacht hat.“

Mehr erfahren

Ziele von K2 in Spanien

Im Jahr 2024 wird es das Ziel sein, K2 in Spanien durch eine konstante Präsenz, die den wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen der Industrie gerecht wird, noch stärker auf dem Markt zu positionieren. Natürlich ist es wichtig zu betonen, dass dieses Engagement unseres neuen Teams nicht nur für die Händler ein wichtiger Vorteil ist, sondern auch für die Installateure, die in K2 einen treuen Verbündeten sehen. Mit einem größeren Team, das über fundierte technische Kenntnisse verfügt, ist K2 in Spanien und auch direkt bei Ihnen vor Ort noch stärker präsent.

Bei der Verfolgung seines Ziels, die Energiewende voranzutreiben, trifft das Unternehmen in Spanien auf einen äußerst interessanten und attraktiven Markt. Das Land liegt in dem Teil Europas mit der höchsten Sonneneinstrahlung, so dass sich Investitionen in Solaranlagen sehr schnell amortisieren.

Teilen

13

Februar
2024

Updates: Unternehmen #gegenrechtsextremismus
25

Januar
2024

24

Januar
2024

17

Januar
2024

10

November
2023

NEWSLETTER ABONNIEREN

Verpassen Sie keine News aus der Welt von K2